Lokremise im Papieri-Areal

Cham, Suíça
Lokremise, Papieri-Areal, Cham - Südfassade
Photo © Beat Bühler, Zürich
Lokremise, Papieri-Areal, Cham - Südfassade
Photo © Christian Herbert Hildebrand
Lokremise, Papieri-Areal, Cham - Erdgeschoss und Galerie
Photo © Christian Herbert Hildebrand
Lokremise, Papieri-Areal, Cham - Erdgeschoss
Photo © Christian Herbert Hildebrand
Lokremise, Papieri-Areal, Cham - Galerie
Photo © Christian Herbert Hildebrand
Arquitectos
Röösli Architekten AG
Endereço
Fabrikstrasse, 6300 Cham, Suíça
Ano
2020
Custo
1M - 100M
Cliente
privat

Instandsetzung und Sanierung ehemalige Lokremise zu gewerblichen Zwecken

«Mehr als 350 Jahre prägte die Papieri den Ort Cham. Weil die Papierfabrik die Produktion in ihre italienischen Werke verlagerte, machten sie das zwölf Hektaren grosse Areal im Herbst 2016 zur Mischzone mit Bebauungsplan. Dieser bietet Platz für mehr als 2000 Einwohner und 1000 Arbeitsplätze. Die Hallen der ehemaligen Papiermaschinen, Verwaltungs- und andere Bauten sind geschützt und werden umgenutzt. 13 Neubaubereiche erlauben bis zu 160 Meter lange Zeilenbauten und knapp fünfzig mehr hohe Hochhäuser. Dazwischen liegen grosse Plätze und lange Gassen, seitlich eine Strasse und ein erlebbar gemachter Flussraum.» (Quelle: Themenheft Hochparterre August 2017)

Erste bestehende Bauten wie das Werkstattgebäude direkt an der Lorze sind bereits umgenutzt und von Dauermieter bezogen. Am südlichen Rand des Areals, an der Gabelung der ehemaligen Werkbahn steht die Lokremise von 1928. Diese besteht aus drei Gebäudeteilen; der Remise, die die seitlichen Anbauten um ein Geschoss überragt, östlich zwei Doppelgaragen und der westlich angefügten Bauabteilung. Die ganze Baute ist durch die Kantonale Denkmalpflege mit dem Erhaltungsziel «Strukturerhalt» festgelegt.
Das Projekt sieht den Abbruch der zu niedrigen Garage vor und in selben Grundriss leicht höher, neu erstellt. Die anderen Gebäudeteile sind für gewerbliche (Büro-) Nutzungen instand zu setzen: Einbau von Wärmedämmung, Heizung und Grundinstallationen. Der angrenzende grosszügige Aussenraum wird gestalterisch aufgewertet.

Projetos relacionados

  • Herman Miller National Showroom
    Krueck Sexton Partners
  • The Ark, Condominiums
    Form4 Architecture
  • SFMOMA Rooftop Garden
    Jensen Architects
  • Kokoris Residence
    Jensen Architects
  • Turner Duckworth Offices
    Jensen Architects

Revista

Outros projetos por Röösli Architekten AG

Mehrfamilienhaus Strandweg
Unterägeri, Suíça
Mehrfamilienhaus Mühlegasse
Baar, Suíça
Alpwirtschaft Ochsenfeissi
Unterägeri, Suíça
Kunstkiosk
Baar, Suíça
Liegenschaft Pilatus- Erlenstrasse
Zug, Suíça
Wohnhaus Ägeristrasse
Zug, Suíça