Chemin de Primerose

Lausanne, Suíça
Manufacturers
Cosentino Swiss AG
Localização
Lausanne, Suíça
Ano
2020
Cliente
Vadoise Assurances
Equipa
Magizan SA, Bernard Nicod

Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit für Mietobjekte

Das Gebäude an der Adresse Chemin de Primerose 2 in Lausanne ist Zeuge einer Architektur, die sich selbstsicher und ihrer Zeit bewusst zeigt. Das 1962 errichtete Gebäude wurde komplett renoviert und die Küchen mit Silestone® Arbeitsflächen ausgestattet.

Das Hochhaus liegt am oberen Ende der sehr steilen Avenue des Bains und bietet einen fantastischen Ausblick auf den Genfersee und die umliegenden Alpen. Das Originaldesign trägt die Handschrift von Jean-Pierre Cahen und René Keller und hat sich mit Eleganz über Jahrzehnte hin bewährt. Gleich daneben befindet sich der Sitz der Versicherungsgruppe Vaudoise Assurances. Die Versicherungsgruppe war es auch, die nahezu 60 Jahre nach der Errichtung des Gebäudes den Architekten von Magizan SA und dem Generalunternehmer Bernard Nicod den Auftrag zur kompletten Renovation gaben.

Schlichte und elegante Architektur
Die ehemaligen Büroflächen, die nahezu die Hälfte des Gebäudes einnahmen, wurden in insgesamt 37 neue und hochwertige Wohnungen umgewandelt. Die Einrichtungen, die Ausstattungen sowie auch sämtliche technischen Installationen entsprachen nicht mehr den aktuellen Erwartungen und Anforderungen. Der aussergewöhnliche Blick auf den See und auf die Alpen sticht sofort ins Auge. Die Einrichtung der Wohnungen benötigte keine Kunstgriffe, die Architektur ist ebenso schlicht wie elegant. Die um einen zentralen Kern angeordnete Baustruktur erwies sich als sehr frei. So konnten pro Etage ein, zwei oder gar vier Wohnungen untergebracht werden. Die Etagen werden fast in gesamter Länge durch Balkone unterstrichen, die mit Loggias abschliessen. Diese zeichnen sich durch eine Leichtigkeit aus und verleihen dem Ganzen ein modernes, schlankes Aussehen.

Raffinierte Ästhetik und einzigartige Robustheit
Diese Stichworte beschreiben auch die Silestone® Arbeitsflächen, für die man sich in den Küchen entschieden hat. Diese überzeugen mit raffinierter Ästhetik und einzigartiger Robustheit. Die ultrakompakten Arbeitsflächen in Anthrazit mit einer Stärke von 2 cm im Farbton Marengo verleihen der Küche eine besondere Optik. Da es sich um Mietwohnungen handelt, musste sich das Material der Abnutzung widersetzen, im Stil neutral und nicht pflegeintensiv sein. Silestone® by Cosentino ist sowohl kratzfest, säureresistent, pflegeleicht sowie langlebig und somit optimal für über die Jahre wechselnde Mieter.

So wurde eine pragmatische Entscheidung getroffen, welche die Raffinesse eines Prestigematerials mit der Widerstandsfähigkeit einer Arbeitsfläche vereint, von der Langlebigkeit erwartet wird. Olivier Fazan-Magi, Architekt bei Magizan SA meint dazu: «Der robuste Eindruck von Silestone® hat begeistert. Damit wird den Küchen im Primerose-Gebäude ein ganz besonderes Aussehen verliehen. Raffinesse und Leistungsfähigkeit des Materials sind auserlesen und zugleich zeitgemäss und vereinen sich wunderbar mit der Nüchternheit der eingebauten Spitzentechnologie.»

Projetos relacionados

  • Lichtfabrik - Mehr Licht, weniger Fabrik
    Bollinger + Fehlig Architekten GmbH BDA
  • Friedrichstraße - Früher Platte, heute Scholle
    Bollinger + Fehlig Architekten GmbH BDA
  • Villa K
    LOVE architecture and urbanism
  • Wettbewerb Restaurant Thalersee
    BÜRO KLK OG
  • Grelle Forelle
    BÜRO KLK OG

Revista

Outros projetos por Cosentino Swiss AG

Fassadenbekleidung mit DKTN (Zürich)
Zürich, Suíça
Clientis Regionalbank (Oberuzwil)
Oberuzwil, Suíça