Visualization © Sicknifikant
Visualization © Sicknifikant
Visualization © Sicknifikant

Studie im Kundenauftrag Infraserv Höchst

 Voltar à lista de projetos
Ano
2017
Equipa
Johannes Busch

Der Entwurf einer Unternehmenszentrale im Industriepark Höchst bei Frankfurt am Main wurde als H-Cluster-Struktur entwickelt, die aus fünf Büroriegeln mit orthogonal dazu verlaufenden Erschließungsspangen gebildet wird.

Der Komplex wird zwischen dem zweiten und dritten Riegel über eine zentrale Zuwegung mit Vorfahrt erschlossen. Von hier erfolgt der Zugang zum Herzstück des Gesamtkomplex, dem zentralen Forum. In dem Atrium öffnet sich der Raum über alle Geschosse und wird von oben natürlich belichtet. Im Erdgeschoss sind um das Atrium ein Café und Dienstleistungsangebote für die Mitarbeiter, wie ein Kiosk, der Concierge-Service, Apotheke und Reinigung angeordnet. Seitlich daran angegliedert liegen Co-Working-Spaces und Konferenzbereiche.

Über Magistralen in den Erschließungsspangen werden die Büro-Cluster vom Forum aus erschlossen. In jedem Geschoss docken insgesamt elf Büro-Cluster mit je 400m² Fläche über Support-Zonen an die Magistralen an. So werden bis zu 400 Arbeitsplätze je Geschoss organisiert. Entlang der Magistralen liegen Besprechungs- und Gemeinschaftszonen im Wechsel mit Erschließungskernen, WCs und Teeküchen.

Die Außenanlagen um den Komplex und in den Höfen bieten als Grünzonen Erholungsraum für die Mitarbeiter. Ein mehrstufiges System zur Regenwasserrückhaltung und Speicherung ist integriert und sorgt für ein gesundes Mikroklima im gesamten Haus. Die Freiflächen werden als Inselparks entwickelt und bilden einen hohen Mehrwert für die Allgemeinheit. Im Inneren werden die Grünbereiche als qualitätsvolle Oasen für die Nutzer konsequent fortgesetzt.

Outros projetos por grabowski.spork architektur

Hotel Wiesbaden
Wiesbaden, Alemanha
Sanierung und Umbau Geschäftshaus Wilhelmstraße
Wiesbaden, Alemanha
Wohnanlage Rhönstraße
Offenbach, Alemanha
Wiesbadener Straße
Mainz-Kastel, Alemanha
Villa K.
Alemanha