Vogelperspektive
Visualization © BSS Architekten AG
Westzugang
Visualization © BSS Architekten AG
Wohnen
Visualization © BSS Architekten AG

Birkenweg Adligenswil

 Terug naar projectenlijst
Locatie
Adligenswil, Zwitserland
Jaar
2021 / 2022
Verhalen
1-5 Stories
Realisierung
Generalunternehmung Plus AG
Verkauf
Immplus AG

Der bisher unbebaute und eingezonte Perimeter Chuebüel liegt auf der Hangseite der Luzernerstrasse in Adligenswil. Bebautes Siedlungsgebiet (2-3 geschossige Wohnbauten) umschliessen den Perimeter und lassen ihn als Restfläche innerhalb der Dorfstruktur erscheinen. Um die Siedlung harmonisch zu ergänzen werden drei geometrisch einfache Kuben in den Hang gesetzt. Der Hang bleibt durch die in der Grösse zurückhaltenden Volumen weiterhin lesbar und als wesentliches Element erlebbar. Die Volumen schmiegen sich den topografischen Gegebenheiten an. Die Setzung der Neubauten orientiert sich am Verlauf des Hanges und an den angrenzenden Strassen: im Osten orientiert das Haus C zur Luzernerstrasse, im Westen das Haus A zur Klusenstrasse und im Norden orientiert sich das Haus B am Verlauf der Höhenlinien. Die Körnigkeit der angrenzenden Siedlungsstruktur wird aufgenommen. Die Gebäude ordnen sich in die bestehende Hangbebauung ein und ergänzen diese auf harmonische Weise zu einer geschlossenen Siedlung.

Um die kubische Erscheinung und die Durch- und Ausblicke zu stärken wird auf die Erstellung eines Attikageschosses verzichtet. Zusätzlich zum gestärkten Erscheinungsbild wirkt sich dies positiv für die Aussenräume in der Nachbarschaft aus: hangseitig dahinter liegende Nachbarbauten behalten ihre attraktiven Sichtbezüge bei.

Die zurückhaltenden, verputzten Fassaden der Kuben werden durch grosszügige Fenster strukturiert. Durch die sich über Eck öffnenden Aussenräume, sowie Fenster, wird spielerisch mit der quadratischen, klaren Grundform der Gebäudekörper umgegangen. Die Kuben stehen als ruhige, in Erd- und/oder Naturtönen gehaltene Baukörper in einer parkähnlichen Anlage. Die Balkone verfügen teils über niedrige Brüstungen, die als Gestaltungselemente eingesetzt werden und dem Benutzer Schutz und Geborgenheit bieten. Als gestalterisches Element beleben sie die drei Häuser und lassen sie auf die unterschiedlichen Seiten und Situationen differenziert reagieren. Vor den Fenstern und auf den Balkonen angebrachte Geländer bilden eine weitere Fassadenebene und tragen als gestalterisches Element zur Strukturierung der Fassade bei.

Andere projecten van BSS Architekten

Hertipark
Brunnen, Zwitserland
Überbauung am Ufer
Bremgarten, Zwitserland