Villa K.

Germania
Foto © Thomas Nutt
Foto © Thomas Nutt
Foto © Thomas Nutt
Foto © Thomas Nutt
Foto © Thomas Nutt
Foto © Thomas Nutt
Foto © Thomas Nutt
Foto © Thomas Nutt
Architetti
grabowski.spork architektur
Anno
2014
Costo
Non dichiarato
Piani
Non dichiarato
Cliente
privat
Team
Martina Fahning, Zafer Önder, Benjamin Leppelt, Carolin Grawert, Sandra Korzeczek

Die Villa steht entlang der Hangkante eines stark abfallenden Grundstücks am südöstlichen Rand eines Dorfes im Taunus. Das dreigeschossige Haus orientiert sich talwärts und bietet den Bewohnern einen weiten Blick auf das üppige Grün der umgebenden Taunuswälder. Geplant wurde der aufwändige Umbau als autarke „Homebase“ des Bauherren auf Basis eines bestehenden Wochenendhauses aus den 1970er Jahren.

Energetisch ist das Haus vollständig autark ausgelegt und deckt den gesamten Bedarf an Energie komplett aus einer auf den Dächern des Haupthauses und der Nebengebäude installierten PV-Anlage. Warmwasser wird mittels Solarkollektoren erzeugt. Als logische Konsequenz des Anspruches an Ökologie und Effektivität ist eine Eisspeicherheizung als Heizmedium installiert. Alle Räume sind kontrolliert be- und entlüftet.

Progetti collegati

  • Herman Miller National Showroom
    Krueck Sexton Partners
  • The Ark, Condominiums
    Form4 Architecture
  • SFMOMA Rooftop Garden
    Jensen Architects
  • Kokoris Residence
    Jensen Architects
  • Turner Duckworth Offices
    Jensen Architects

Rivista

Altri progetti di grabowski.spork architektur

Infobox Weidenborn
Wiesbaden, Germania
Verwaltung MHI AG
Hanau, Germania
Erweiterung Bergwerkmuseum Grube Christiane
Diemelsee-Adorf, Germania
Kindertagesstätte St. Gabriel
Wiesbaden, Germania
Besucherzentrum Niederwald
Rüdesheim am Rhein, Germania
Bürogebäude Connect
Wiesbaden, Germania