Miras Villa

Alma Ata, Kazakhstan
Foto © Ken Schluchtmann
Foto © Ken Schluchtmann
Foto © Ken Schluchtmann
Foto © Ken Schluchtmann
Foto © Ken Schluchtmann
Foto © Ken Schluchtmann
Foto © Ken Schluchtmann
Foto © Ken Schluchtmann
Foto © Ken Schluchtmann
Foto © Ken Schluchtmann
Foto © Ken Schluchtmann
Foto © Ken Schluchtmann
Architetti d'Interni
COORDINATION Berlin
Sede
Alma Ata, Kazakhstan
Anno
2013
Cliente
privat
Team
Flip Sellin, Jochen Gringmuth, Natalie Ziesemer, Katrin Weiß-Höppeler, Rebecca Hellbach, Geri Stavreva, Silke Jung, Mendel Heit, Christoph Brautzsch, Natalie Kennes, Jeanette Riedel, Jan Stauf

Die Gestaltung der Villa mit einer Wohnfläche von 1000 qm auf vier Etagen und mehr als 30 Räumen, ist ein Projekt, bei dem COORDINATION von der ersten Ideenskizze bis zum kompletten architektonischen und landschaftsgestalterischen Konzept den Entwurf in allen Phasen entwickelt hat.
Als Mehr-Generationen-Haushalt, sollte das Interior Design vielfältige Stilrichtungen aufnehmen und unterschiedliche Anforderungen für alle Lebensphasen erfüllen.

Der Architektur der Villa entsprechend, war für den Innenbereich ein eher klassisches Design vorgesehen, welches COORDINATION behutsam mit Referenzen neoklassizistischer Architektur und Preussischer Tradition interpretiert hat. Im Laufe des Projekts wurden dann nach und nach und im stetigen Austausch mit dem Bauherren zeitgenössische Aspekte in das Design aufgenommen. Die ursprünglich entwickelte Formensprache findet sich in den maßgefertigten Elementen wie zum Beispiel Balustraden, Wandverkleidungen, Bodenmuster oder Tür- und Deckenstuckaturen. Jeder Raum wurde individuell gestaltet, so wurde für die Bibliothek, das Speisezimmer und die Küche eine eher klassische Herangehensweise gewählt und für den Fitnessbereich, die Ruhezone und sogar für die Studier- und Schlafzimmer der Großeltern hingegen ein modernes Design gewählt.

Da das Gebäude auch für kommende Generationen gedacht ist, sollten alle verwendeten Materialien die höchsten Ansprüche erfüllen. Naturstein aus Indien, Parkettholz aus Italien und Ziegel aus Dänemark kamen unter anderem zum Einsatz und verdeutlichen die unternommenen Anstrengungen, um die haltbarsten und besten Komponenten einzusetzen. Alle Einbauelemente, Türen und maßgeschneiderte Möbel wurde in Deutschland vorgefertigt und nach Kasachstan zum Einbau transportiert.

COORDINATION verantwortete die Bauleitung vor Ort und koordinierte die Logistik von Deutschland aus, um beste Ergebnisse bei allen beteiligten Konstruktions-Teams aus dem In- und Ausland sicherzustellen. Der Erfolg dieses Projekts legte den Grundstein für viele weitere Projekte in Kasachstan.

Progetti collegati

  • Dialogue Center “Przełomy”
    KWK Promes architect
  • Hotel in Czorsztyn
    KWK Promes architect
  • Farmhouse with Lap Pool
    GLUCK+
  • Bar House
    GLUCK+
  • Bronx Preparatory Charter School, Bronx
    GLUCK+

Rivista

Altri progetti di COORDINATION Berlin

Microsoft Center Berlin
Berlin, Germania
Microsoft Digital Eatery
Berlin, Germania
Ritz Apartment
Almaty, Kazakhstan
Deutsche Bank The BrandSpace – Anamorphic Logos
Frankfurt, Germania
Nike Style und Entertainment Center
London, Great Britain
Dauerausstellung 'Grenzerfahrungen' im Tränenpalast
Berlin, Germania