W12 Residential Quarter Freiham W12

München, Allemagne
Visualisation © Andre Picaro
Visualisation © Andre Picaro
Dessin © AllesWirdGut
Architectes
AllesWirdGut
Lieu
81249 München, Allemagne
Année
2022
Coût
Non indiqué
Étages
1-5 étages
Client
Wohnungsgenossenschaft München-West eG
Équipe
Alexander Tscherevko, Alexandra Bauch, Alexandra Hegmann, Alexander Gass, Christine Bödicker
Elektrotechnik, HKLS-Planung, Tragwerksplanung, Brandschutz
bauart, München

Sprache verbindet

Klarer Ausdruck bildet die Grundlage für fruchtbaren Dialog. Um die Vorgaben des Bebauungsplans im Münchner Stadtentwicklungsgebiet Freiham Nord zu einem genossenschaftlichen Quartier weiterzuentwickeln, wendete sich AllesWirdGut der präzisierten städtebaulichen Ausformulierung zweier Baufelder zu. Im Zuge der Überarbeitung wurden die Kubaturen so geschärft, dass die Baukörper nun in einen deutlicheren Austausch miteinander treten und den starken Zusammenhalt untereinander betonen. Ziel war es, die angedachten Blockstrukturen beizubehalten und gleichzeitig gemeinschaftliche Außenräume zu schaffen, um das Quartier so mit jenem am nördlichen Baufeld verschmelzen zu lassen. Als Ergebnis stehen sieben Gebäude in drei Typen, die nunmehr allesamt die gleiche Sprache sprechen: zwei Atriumhäuser mit großzügiger Erschließung, viel Oberlicht und erweiterbarer Gemeinschaftsfläche, zwei Laubenganghäuser mit hofseitigem Zugang sowie drei kompakte Punkthäuser mit innenliegendem Treppenhaus. Beinahe alle Wohnungen sind nach zwei Seiten orientiert, daher optimal belichtet, barrierefrei geplant und verfügen außerdem über private Freiflächen wie auskragende Balkone oder Loggien. Neben großen gemeinschaftlichen Freibereichen auf Erdgeschoßebene – etwa öffentliche Vorgärten und eine Mehrgenerationenterrasse – bieten fast alle Häuser Dachgärten zur kollektiven Nutzung. Die Fassadengestaltung des Quartiers folgt einem klaren Hell-Dunkel-Prinzip, wobei sich Arkaden oder Loggien auf der anthrazitfarbenen Außenseite zusätzlich wie Einschnitte in einem Baumstamm kontrastreich abheben. Sie führen somit jenes visuelle Konzept konsequent fort, das sich auch an der vorgelagerte Platzsituation im Süden ablesen lässt: Die öffentliche Freifläche antwortet typologisch auf den stark begrünten Innenhof und bildetet so ein weiteres Begriffspaar einer gänzlich neuen Stadtteilerzählung.

Projets liés

  • Kanzlei in der Brauerei
    Martin Schmitt Architektur
  • Kantine der Ecole Voltaire
    Martin Schmitt Architektur
  • HQ CORDEEL
    Binst Architects
  • Foshan Poly • OPUS ONE
    CCD (Cheng Chung Design)
  • Lattenburg
    he und du ZT KG

Magazine

Autres projets de AllesWirdGut

IBK Neugestaltung Maria Theresien Strasse
Innsbruck, Autriche
NHK Niederösterreich Haus
Krems, Autriche
ERZ Wohnbau Erzherzog-Karl Straße
Wien, Autriche
LOU Einfamilienhaus
Wien, Autriche
KIT Kindergarten
Wien, Autriche
ROM Festspielareal im Römersteinbruch
St. Margarethen, Autriche