Trafostation Gstad

Zollikon, Suisse
Photo © DGJ Landscapes
Photo © DGJ Landscapes
Photo © DGJ Landscapes
Dessin © DGJ Landscapes
Photo © DGJ Landscapes
Architectes
DGJ Paysages
Lieu
Zollikon, Suisse
Année
2007
Bauherr

Gemeindewerke Zollikon

Direktauftrag
Trafostation

Planung u. Fertigstellung
2006-2007

BGF
150 m2

Dieser Infrastrukturbau wurde in die Landschaft integriert. Der Bau tritt kaum als Gebäude in Erscheinung, sondern eher als landschaftlicher Eingriff. Durch den Bau wird die für den öffentlichen Raum bedeutsame Sicht auf den See von Dufourplatz und Bergstrasse her nicht verdeckt. Damit konnte ein städtebaulich wichtiger Ort nach den Vorstellungen der Gemeinde besetzt und als Landschaftsraum freigehalten werden.

Die neue Einspeisung aus dem kantonalen Stromnetz ist Bestandteil der zentralen Stromversorgung. Die TS Gstad dient zudem der Stromversorgung von ca. 2000 Hausanschlüssen und Strassenbeleuchtung.

Der Neubau integriert sich in den Hang; seine wahren Dimensionen sind von aussen nicht sichtbar. Anstelle eines Volumens tritt von aussen nur eine 3-fach gefaltetes Band in Erscheinung, welches zurückweicht, um eine Einfahrt für Lastwagen zu bilden. Die kontinuierliche Wand versinkt zuletzt gleichsam wieder im Boden.



Die dynamische Form des gefalteten Bandes wird durch den skulpturalen Dachrand unterstrichen. Alle von aussen sichtbaren Bauteile wurden in Kupferblech ausgeführt. Fassadenstruktur und Detailierung des Dachrandes unterstützen die Gebäudeform und drücken im Zuge der Verwitterung auch die Erdverbundenheit des Bauwerkes aus. Gleichzeitig ist Kupfer als Kabelmaterial der Hauptbestandteil des technischen Innenlebens und trägt damit seinen Zweck sichtbar nach aussen. Trotzdem soll die Erscheinung etwas Zauberhaft-Geheimnisvolles haben. Die gesamte Erscheinung erinnert an einen Blitz in der Landschaft.

Projets liés

  • Wellness Bogn Sedrun
    Walter Bieler AG
  • Dreifachturnhalle Gipf Oberfrick
    Walter Bieler AG
  • scuola primaria
    Boschi+Serboli
  • edificio residenziale
    Boschi+Serboli
  • 日宇那の工房
    荒谷省午建築研究所

Magazine

Autres projets de DGJ Landscapes

Zeeheldentuin Quatiergarten
Den Haag, Pays-Bas
Spiralhaus Pigniu
Pigniu/Panix, Suisse
Minihaus - Minimum Impact House
Frankfurt am Main, Allemagne
Quartiertreff und Berg-Garten
Zollikerberg, Suisse
Van Gogh Garten
Appeltern, Pays-Bas
Greens Potager et Restaurant Westbroekpark
Den Haag, Pays-Bas