2020
German Design Award 2021 - Crowne Plaza Hamburg
Crowne Plaza Hamburg
autre

PROJEKT
Für das erste komplette Re-Design der Crowne Plaza Hotels & Resorts in Deutschland öffnete MAY den sechs Etagen hohen Lichthof im Foyer und platzierte hier den neuen zentralen Treffpunkt für Gäste und die Hamburger Besucher: Der »Marketplace« ist Lobby-Bar, Café und Bistro in einem. Der Pool Bereich wich einem modernen Spa und einem zeitgemäß kompakten Fitnessbereich. Resultat: 100% mehr Fläche, eine großzügige Raumwirkung und raffinierte Blickbeziehungen.

JURYBEGRÜNDUNG
Der neu gestaltete Bereich wirkt mit seinem formal klar und schlicht gestalteten Interieur modern und zeitgemäß. Ein in sich stimmiges Design mit interessanten und optisch wirksam platzierten dekorativen Details, das eine angenehme Atmosphäre ausstrahlt.

2020
Iconic Award 2020 - Innovative Architecture
Crowne Plaza Hamburg
autre

Für die erste vollständige Neugestaltung der Crowne Plaza Hotels
& Resorts in Deutschland wurde das sechsstöckige Atrium im
Foyer mit offener Lobby, Rezeption und zentraler Bar geöffnet.
Der nahtlose Übergang zum Arbeitsbereich sorgt für einen großzügigen
Raumeffekt, eine raffinierte Blickachse und eine Verdoppelung
der öffentlichen Fläche. Der Poolbereich wich einem
modernen Spa und einem zeitgemäßen kompakten Fitnessbereich.
Geschlossene Coworking-Bereiche können separat gebucht
werden. Das »Studio« steht allen Gästen auch als Bibliothek und
Wohnzimmer zur Verfügung. Produkte und Materialien wurden auf
Nachhaltigkeit geprüft: Dazu gehören Akustikelemente aus recyceltem
Leder und abgependelte Akustikzylinder aus Merinowolle.

2020
Iconic Award 2020 - Innovative Material
Hotel Crowne Plaza Hamburg
autre

Für die komplette Neugestaltung wurde das sechsstöckige
Atrium im Foyer mit offener Lobby, Rezeption und zentraler Bar
geöffnet. Der nahtlose Übergang zum Arbeitsbereich sorgt für
einen großzügigen Raumeffekt, eine raffinierte Blickachse und
eine Verdoppelung der öffentlichen Fläche. Produkte und Materialien
wurden auf Nachhaltigkeit geprüft, wobei besonderes
Augenmerk auf die Auswahl der akustischen Materialien gelegt
wurde: Dazu gehören »unsichtbare« akustische Elemente aus
recyceltem Leder an der Bartheke und an den Wänden des Foyers,
abgependelte Akustikzylinder aus Merinowolle, akustisch wirksame
Wandelemente als Teil des Farb- und Designkonzepts aus
Holzwolle sowie speziell entworfene Möbelstoffe und Teppiche.