Photo © Marco Frauchiger
Photo © Marco Frauchiger
Photo © Marco Frauchiger
Photo © Marco Frauchiger
Photo © Marco Frauchiger
Photo © Marco Frauchiger

Neubau Wohnhaus Birkenweg

 Back to Projects list
Location
Riggisberg, Switzerland
Year
2007
Cost
Undisclosed
Stories
Undisclosed
Client
privat

Der Neubau nimmt verschiedene Bezüge aus der Umgebung auf und spielt durch den zur Längsfassade schräg verlaufenden Dachfirst mit den Geometrien der Umgebung und dem Typus Einfamilienhaus. Die markanten Messingzargen der Fenster prägen den Charakter des Baus, der sich in die Situation und Topographie einbindet.

Die Berggasse, welche den westseitigen Parzellenverlauf bestimmt, ist von regionaler Bedeutung und im Schutzzonenplan als historischer Verkehrsweg aufgeführt. Linienführung und Wegsubstanz dieser Verkehrswege sind geschützt. Nördlich wird die Bauparzelle durch eine markante Freiraumzone definiert. Südlich bestimmt die rechtwinklig zur Berggasse verlaufende Parzellengrenze den Grundstücksverlauf. Einzige Möglichkeit der Grundstückerschliessung ist der ostseitige Birkenweg. Das Neubauprojekt wird als Abschluss der vorhandenen Wohnbaustruktur parallel zur nördlichen Freifläche positioniert. Die Ost- und Westfassade werden im Winkel so ausgedreht, dass sie die Geometrie der bestehenden Gebäude aufnehmen. Mit einem rechtwinklig auf die Ost- bzw. Westfassade ausgerichteten First wird die Wirkung eines sich verdrehenden Volumens noch zusätzlich verstärkt.

Über eine leicht ansteigende Rampe erreicht man den Zugang zum Wohnhaus. Parallel dazu ist die Abfahrt in die Garage im Untergeschoss. Eine massive Betonscheibe übernimmt die Funktion einer räumlichen Trennung zwischen Aussenraum und Erschliessung. Der Eingangsbereich des Wohnhauses öffnet sich über zwei Geschosse. Hier findet sich das zweigeschossige Garderobenmöbel mit dahinter liegendem Treppenaufgang ins Obergeschoss.

Vorbei an Büro und Bad, gelangt man über eine Niveautreppe in den Wohn- und Essbereich. Mit der Überhöhung des Wohnraums wird auf die bestehenden Terrainverhältnisse reagiert. Eine grosszügige Fassadenöffnung im Wohnbereich gibt den Blick auf die Berner Alpen frei. Im Obergeschoss befinden sich Schlaf-, Nass- und Nebenräume. Der eingezogene Balkon im Elternschlafzimmer bietet Raum, um sich zurückzuziehen. Die Teilung der Kellerräume wird flexibel gehalten, um den späteren Ausbau zu einer Wellnesszone zu ermöglichen.

Das Bauvolumen wurde mit einer Aussendämmung und feinem Aussenputz versehen. Das Gebäude wird von zwei Öffnungstypen charakterisiert: dem quadratischen Lochfenster im Bereich der Wohn- und Schlafräume und den stehenden Fenstern in den Nebenräumen. Einzige Ausnahme bildet die Ausstülpung auf der Südseite, welche einen gezielten Ausblick auf das Panorama der Berner Alpen freigibt. Die Öffnungen sind mit Messing-Zargen gerahmt, welche zur weissen Fassade kontrastieren und das Gebäude kleiner wirken lassen, als es ist.

Other Projects by W2H Architekten AG

Neubau Garderobengebäude Sportplatz Weissenstein
Bern, Switzerland
Umbau Wohnhaus Grüneckweg
Bern, Switzerland
Sanierung Volksschule Tscharnergut
Bern, Switzerland
Projektwettbewerb Neubau Alterswohnungen Bären Biglen, 1. Rang
Biglen, Switzerland
Studienauftrag Wohnen im Alter Wylerringstrasse Bern, 1. Rang
Bern, Switzerland
Sanierung Kita Waldmannstrasse 33
Bern, Switzerland