Metalli-Areal Zug

Switzerland
Axonometrie
Axonometrie
Schwarzplan
Historisches Bild
Diagramm Zentrum und Vernetzung
Erdgeschoss
Querschnitt
Längsschnitt
Architects
NYX ARCHITECTES
Location
Switzerland
Year
2019-2030
Cost
Undisclosed
Stories
20-100 Stories
Partner architects
Hosoya Schaefer architects

1. Preis - Eingeladener Wettbewerb 2017 / QKV 2019 -

Im 21. Jahrhundert transformieren sich Zug zur Stadt und die Metalli zum zentralen Stadtbaustein – Metalliquartier statt Metalli-Mall. Dazu muss das Areal sich nach aussen öffnen, durchlässiger werden und die umliegenden Stadtquartiere optimal vernetzen. Es wird Teil der Stadt.

Durch Umbauten, punktuelle Verdichtung und das Öffnen von Zugängen und Wegen wird das Areal transformiert und vernetzt, durch den neuen Metalliplatz wird es zum zentralen Ort in der Stadt. Die kollektiven Räume, die Nutzungsdichte und Identifikation, die im Inneren des Areals gewachsen sind, werden in den öffentlichen Raum verschoben. Das Areal wird erwachsen.

Vier Plätze und zwei Höfe mit unterschiedlichen Identitäten werden durch Gassen miteinander und mit dem Stadtraum vernetzt. Ein durchgehender Belag bietet stadträumliche Identität und ermöglicht es die Plätze gestalterisch hervorzuheben. Drei Gärten mit unterschiedlichem Öffentlichkeitsgrad dienen als begehbare Miniaturen der Zuger Natur, von der „Kleinen Wildnis“, zum „Bergsee“ vor den neuen Wohnungen oder dem „Bergwald“ auf dem umgebauten Gebäude an der Baarerstrasse.

Related Projects

  • Halle 7, Olma Messen St. Gallen
    Walter Bieler AG
  • Wellness Bogn Sedrun
    Walter Bieler AG
  • Passerelle, Raststätte Werdenberg
    Walter Bieler AG
  • Espansione Albergo Croce Bianca⠀
    Studio Gabor Gyenese
  • MEETT Toulouse Exhibition and Convention Centre
    OMA - Office for Metropolitan Architecture

Magazine

Other Projects by NYX ARCHITECTES

Dorfzentrum Untersiggenthal
Switzerland
Innocampus Biel
Sporthallen Frauenfeld
Bastion St-Antoine Genf
Schulcampus Binningen
Schulhaus Würenlingen