Mehrzweckgebäude Absam

Absam, Austria
Photo © Mojo Reitter
Photo © Mojo Reitter
Photo © Mojo Reitter
Photo © Mojo Reitter
Photo © Mojo Reitter
Photo © Mojo Reitter
Photo © Mojo Reitter
Photo © Mojo Reitter
Photo © Mojo Reitter
Architects
reitter_architekten
Year
2017
Cost
1M - 100M
Stories
1-5 Stories
Client
Gemeinde Absam

KONTEXT UND LAGE
Absam entwickelt sich in die Länge gezogen an der Dörferstraße. Kristallisationspunkte des
Gemeindelebens (Kirche, Kiwi, Gemeinde, Schule, Nahversorger, usw.) sind aufgereiht und verteilt, es
gibt keinen eindeutigen Schwerpunkt.
Der Bauplatz ist flankiert von Satteldachhäusern, eines gestalterisch unbedeutend, das andere durch
eine übergroße Dachgaupe schwer beeinträchtigt. Jedenfalls kein Ambiente, an das man sich
gestalterisch anpassen möchte.
Die Einfügung konnte nur durch Maßstäblichkeit und die richtige Setzung geschehen.
Im konkreten Fall wollten wir deutlich niedriger als die Nachbarn sein und zur ebenen Erde so viel
Raum wie möglich schaffen, eine gedeckte Nische im Straßenraum mit Brunnen.

APOTHEKE UND ARTICUS
Das engagierte und sehr sympathische Konzept der Integration drückt sich in einem gemeinsamen, frei
möblierbaren, raumhoch verglasten Verkaufsraum aus. Ein Teil der Werkstätten kommuniziert auch mit
dem Vorplatz und der Straße. Eine getrennte Nutzung ist möglich. Die Anlieferung für die Apotheke
erfolgt von Westen oder über das UG. Die Lebenshilfe ist auch von Osten zugänglich, der „Gartenrest“
im Südosten kann als Werkstatt unter freiem Himmel oder einfach zur Entspannung dienen.
DAS OBERGESCHOSS
Eine einladende, zeichenhafte Außentreppe führt auf eine „Vorplatz-loggia“. Der Lift ist bewusst etwas
im Hintergrund gehalten. Er verbindet barrierefrei alle Geschosse. Der durchgesteckte, unbeheizte
„Windfang“, erschließt das gemeinsame großzügige Entreé. Vom Licht des kleinen Patios profitieren
auch die Wartebereiche der Ärzte.

DIE VEREINS WELT
Durch die dreiseitige Anordnung der Vereinsräume haben alle die gewünschte direkte Verbindung zum
Gemeinschaftssaal. Der Raum der Schützen wird über den kleinen Lichthof belichtet und belüftet. Der
Saal öffnet sich bühnenartig zur Straße nach Norden.

Related Projects

  • Perrondach Bahnhof Filisur
    Walter Bieler AG
  • 8 HOUSE
    BIG – Bjarke Ingels Group
  • DANILOVSKY FORT
    Sergey Skuratov Architects
  • Opera and Ballet Theatre (competition)
    Sergey Skuratov Architects
  • Dwelling house on Burdenko str., 3
    Sergey Skuratov Architects

Magazine

Other Projects by reitter_architekten

Leisure centre Zell am Ziller
Zell am Ziller, Austria
West - Combined educational and local supply center
Innsbruck, Austria
Housing estate Schützenstraße
Innsbruck, Austria
Wohnanlage Probstenhofweg
Innsbruck, Austria
Olympisches Dorf 2012
Innsbruck, Austria
MPREIS Jenbach / Cantina
Jenbach, Austria