Lämmersieth

Hamburg, Germany
Photo © Dorfmüller | Kröger | Klier
Photo © Dorfmüller | Kröger | Klier
Photo © Dorfmüller | Kröger | Klier
Photo © Dorfmüller | Kröger | Klier
Photo © Dorfmüller | Kröger | Klier
Photo © Dorfmüller | Kröger | Klier
Photo © Dorfmüller | Kröger | Klier
Picture © KBNK
Picture © KBNK
Picture © KBNK
Architects
KBNK Architekten
Address
Lämmersieth 90, 22305 Hamburg, Germany
Year
2013

Das neue Wohnquartier am Lämmersieth wird durch seine Lage nördlich des Stadtteilzentrums Barmbek im Übergang zu den weitläufigen Kleingärten mit dem Osterbek Bachlauf zu einem attraktiven Wohngebiet gehören. Die immissionsträchtige Nordschleswiger Straße im Süden, die Gleistrasse der U1 im Osten und eine Sportanlage im Westen stellen eine Herausforderung an die Gestaltung des Areals dar. Alle Wohnungen sollen vom ruhigen, besonnten Innenhof profitieren, die Lärmemissionen durch die städtebauliche Anordnung und bauliche Ausführung optimal reduziert, eine familienfreundliche und nachbarschaftsfördernde Gestaltung des Hofes realisiert und hochwertige, private Freiräume für Bewohner geschaffen werden.

Dem Entwurf ist das Prinzip der Blockbebauung zugrunde gelegt, jedoch wird dieses im Nordwesten bzw. Südosten aufgebrochen. Neben den Zugängen an den öffentlichen Strassen sind die Zuwegungen in den Innenbereich gut angebunden. Eine weitere Öffnung im Süden aus dem Innenhof heraus bietet den Bewohnern eine direkte Anbindung an den Grünzug entlang der Osterbek. Durch die Höhenstaffelung bzw. Einschnitte der Kubaturen wird die orthogonale Struktur aufgebrochen und eine optimale Besonnung des großzügigen Innenhofes gewährleistet. Lichtdurchflutete Wohnungen mit außenliegenden Bädern und Küchen sowie ausreichenden Abstellflächen bieten den Bewohnern in Verbindung mit großzügigen Loggien, Balkonen und Mietergärten ein hohes Maß an Wohnqualität.

Rotblaue Ziegel mit hellen Lagerfugen und dunklen Stoßfugen umschließen das Ensemble von außen und unterstreichen die Horizontalität. Zur Gartenseite unterstützen helle, sandfarbene Putzfassaden durch ihre warme Ausstrahlung eine hohe Aufenthaltsqualität des familienfreundlichen Wohnhofes. Die Versorgung mit Wärme für Raumheizung und Warmwasseraufbereitung erfolgt mittels einer Pellet-Kesselanlage im Untergeschoss in Kombination mit einer Solaranlage für die Warmwasseraufbereitung. Das Gebäude erhält eine Lüftungsanlage zur kontrollierten Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung (gemessener WRG 80%).

Kompakt in der äußeren Form, großzügig in den Innenbereichen ist die Wohnanlage eine gelungene Nachverdichtung der wachsenden Stadt, die ökonomische Vorgaben und ökologische Nachhaltigkeit mit außergewöhnlichen Wohn- und Freiraumqualitäten verknüpft.

Aufgabe
Neubau von 76 Wohnungen und Tiefgarage, Effizienzhaus 40-Standard

Bauherr
Hansa Baugenossenschaft eG, Hamburg

Statik
Ingenieurgesellschaft Sander & Schneider GbR, Hamburg

Haustechnik
m+p consulting Hanse GmbH, Hamburg

Brandschutz
WTM Engineers GmbH, Hamburg

Freiraum
Landschafts.Architektur Birgit Hammer, Berlin

Baugrund
Eisenhardt & Ohlf, Beratende Ingenieure, Hamburg

Planung
LPH 1-7 (2010-2011)

Fläche
12.930 qm BGFa

Baukosten
13.9 Mio. Euro

Related Projects

  • Centillion Sofia
    DIN A4 Architektur
  • Joe and Rika Mansueto Library
    L-Plan Lighting Design
  • Terra Mineralia, Schloß Freudenstein
    L-Plan Lighting Design
  • Shangri-La Hotel Tokyo
    WORKTECHT CORPORATION
  • Nippon Daira Hotel
    WORKTECHT CORPORATION

Magazine

Other Projects by KBNK Architekten

Lakeside Tutzing
Tutzing, Germany
JohannisContor
Hamburg, Germany
Metamorph
Hamburg, Germany
Fleet 3
Hamburg, Germany
Quartier am Kaiserkai 29+31
Hamburg, Germany
Neuer Wall 34
Hamburg, Germany