Aufstockung Landesgeschäftsstelle Rheinland-Pfalz

Mainz, Germany
Perspektive Innenraum
Visualization © Mastering Archviz
Perspektive Aussenansicht
Visualization © Mastering Archviz
Architects
architekturbüro .pg1
Address
Hindenburgplatz 6, 55001 Mainz, Germany
Year
2020
Cost
100K - 1M
Stories
1-5 Stories
Client
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Statiker
Pahn Ingenieure
Wettbewerb
2020, 1. Preis

Das Haus der Architektenkammer ist unserer Auffassung nach ein Haus der Architektur. Dessen erste und vornehmste Aufgabe die Werbung für gute Architektur und das ist, was – im Sinne des in Ludwigshafen geborenen Philosophen Ernst Bloch – gute Architektur sein kann. Das geschieht zum einen durch die Tätigkeit der hauptamtlichen Kammermitarbeiter und zum anderen durch das ehrenamtliche Engagement der gewählten Berufsvertreter. Der Wettbewerb zur Aufstockung der Landesgeschäftsstelle, deren Planung, Bau und nach Fertigstellung öffentliche Wahrnehmung bietet nun die Möglichkeit, auch im Gebäude - in einem aufgesetzten Kubus - zu zeigen, was gute Architektur ist.

Ein an der Außenseite des Baukörpers perforiertes Weißblech sorgt für den nötigen Sonnenschutz und bietet gleichzeitig Transparenz, die besonders in den Abendstunden und während der Nacht den Baukörper bei eingeschalteter Beleuchtung „glühen“ lässt. Im Bereich der Hebefaltläden kontrastieren außenseitig mit Baubronze verkleidete Holzfenster die helle Fassade des Gebäudes und sorgen für eine edle Optik. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit ist der Innenraum fast vollständig mit hellem Douglasienholz ausgekleidet, welches im Bereich der Außenwände gekalkt ist und somit die Fassade referenziert. Schwarzes Mobiliar und ein geschliffener, grauer Estrich, bilden den Gegenpol des reinen Interieurs.

Zu guter Architektur gehört auch – wiewohl im Fortschrittsoptimismus des 20. Jahrhunderts lange Zeit vergessen – eine ökologische Bauweise mit möglichst reduzierter Verwendung von nachhaltigen oder bei ihrer Herstellung selbst energieverbrauchsarmen Materialien. In unserem Falle sind das eine Holzkonstruktion für die Aufstockung, Raumteiler aus Holz, Glas für Fenster, Türen und Oberlichter und Stahlblech für den Sonnenschutz. Für den Boden der Aufstockung wurde auf ein zusätzliches Tragesystem verzichtet – zugunsten der Ertüchtigung der Bestandsdecke mit Kohlefaser-Lamellen und damit der Einsparung von grauer Energie.

Related Projects

  • Ausstellung Poetische Räume Strategische Beobachtungen 20 Jahre Architekturbüro Stocker BDA
    Architekturbüro Stocker
  • Umnutzung Spitaltrakt Schützengasse, Riehen
    Kast Kaeppeli Architekten
  • Oberstufenanlage Lachenzelg Zürich
    ADP Architekten BSA SIA AG
  • Umgestaltung und Renovation Peterskapelle Luzern
    Durrer Architekten
  • Drohnen Reportagen
    Atelier für Architekturfotografie René C. Dürr

Magazine

Other Projects by architekturbüro .pg1

Haus N
Kaiserslautern, Germany
Villa Haus S
Alcúdia, Spain
Remise mit Oldtimerpavillon​
Kaiserslautern, Germany
Sparkassenfiliale in Erlenbach
Kaiserslautern | Erlenbach, Germany
Instandsetzung eines 30er-Jahre-Hauses
Neustadt an der Weinstraße, Germany
Baumkronen-Forschungsturm des Fachbereichs - Biologie der TU-Kaiserslautern
Kaiserslautern, Germany