2020
GERMAN DESIGN AWARD
BMW GROUP Classic
gold

Der ursprüngliche BMW-Stammsitz in München, entworfen von Otho Orlando Kurz im Jahr 1916, wurde in eine exklusive Werkstatt für historische Fahrzeuge verwandelt. Ausgezeichnet wird die differenzierte Lichtgestaltung: den Haupteingang flankierende Torgebäude, mit apart beleuchteten Risaliten, führen den Besucher zur Werkstatt und zur historischen Halle, deren sanftes Innenlicht die Glasfassade erhellt. Das Café Mo66 erwartet den Gast mit einer Lichtinstallation, die den Ursprungsgedanken von BMW reflektiert – die Begeisterung für die Bewegung.

Jurybegründung

Die repräsentative Architektur und das zeitgemäß gestaltete Interieur mit seinem anspruchsvollen Beleuchtungskonzept bilden in diesem fantastischen Entwurf eine exklusive Mischung, die dem Anspruch der Marke bis ins Detail gerecht wird.

Lichtgestaltung: Gabriele Allendorf Light Design
Architektur & Interior: Lanz Architekten
Generalplanung: Lanz Architekten + Generalplaner GmbH
Kunde: Bayerische Motoren Werke AG

2019
Most Innovative Urban Space Design Firm - Germany

BUILD Architecture Awards 2019

2017
Fassadenpreis der Landeshauptstadt München

Bayerische Motoren Werke, Revitalisierung und Sanierung des denkmalgeschützten Ensembles (Torgebäude) an der Moosacher Straße, München Oberwiesenfeld, Auszeichnung mit dem Fassadenpreis der Landeshauptstadt München

2005
Bayerischer Wohnungsbaupreis - „Plätze, Höfe, Gärten"
2001
Staatsmedaille für besondere Verdienste um die Bayerische Wirtschaft
2000
Balthasar-Neumann-Preis, Anerkennung