Bauen für eine offene Gesellschaft – Günter Behnisch 100

Jubiläumsausstellung zum 100. Geburtstag in Stuttgart – Ein Projekt der Architektenkammer BW, des saai und Behnisch Architekten

Die Olympiaanlagen in München 1972, der Plenarsaal in Bonn 1992, die Akademie der Künste in Berlin 2005 – der Architekt Günter Behnisch realisierte mit seinem Büro Behnisch und Partner mehr als 150 Gebäude, darunter fast 70 Bildungseinrichtungen. Seine Entwürfe prägten das Bild der jungen Bundesrepublik. Oft als „Baumeister der Demokratie“ bezeichnet, war Günter Behnisch einem am Menschen orientierten Bauen verbunden. Ihm gelang es wie kaum einem anderen Architekten, den Wesenskern freiheitlicher, demokratischer und humaner Grundsätze in Gebautes zu übersetzen. Die Themen, mit denen sich Günter Behnisch im Rahmen seines architektonischen Wirkens auseinandersetzte, sind bis heute hochaktuell und relevant.

Am 12. Juni 2022 wäre Günter Behnisch hundert Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass zeigen die Architektenkammer Baden-Württemberg, das saai | Archiv für Architektur und Ingenieurbau am KIT Karlsruhe sowie Behnisch Architekten in Stuttgart die Ausstellung „Bauen für eine offene Gesellschaft – Günter Behnisch 100“. Auf der 1.300 Quadratmeter großen Fläche eines ehemaligen Kaufhauses in der Stuttgarter Königstraße werden Architekturmodelle, Filmsequenzen, Planskizzen sowie Zeitdokumente präsentiert. Die Ausstellung schöpft aus dem umfangreichen „Werkarchiv Günter Behnisch & Partner“, das dem saai als Schenkung übergeben wurde.

 

Bild © guenterbehnisch.com
When
27 July to 3 October 2022
Where
Königstraße 1c
(ehedem Karstadt Sport)
70173 Stuttgart, Germany
Organizer
Architektenkammer Baden-Württemberg, das saai | Archiv für Architektur und Ingenieurbau am KIT Karlsruhe sowie Behnisch Architekten
Link
Mehr Informationen

Magazine