Foto © Constantin Meyer
Foto © Constantin Meyer
Foto © Constantin Meyer

Fassade Contipark-Parkhaus

 Zurück zur Projektliste
Adresse
Magnusstr. 34, 50672 Köln, Deutschland
Jahr
2017
Planung LP 1 – 4
Wilkin & Hanrath Bauphasen

Das zentral in der Kölner Innenstadt liegende, sanierungsbedürftige Parkhaus (Baujahr 1967) wurde um eine Parkebene rückgebaut und durch eine dreigeschossige Wohnbau-Aufstockung (Wilkin Hanrath Bauphasen) ergänzt. Durch diese Maßnahme entstand ein zeitgemäßer hybrider Stadtbaustein der beispielgebend für innerstädtische Nachverdichtungen steht.

Eine einheitliche, perforierte, metallische Haut vernäht fugenlos das Parkhaus und die Wohnebenen zu einer städtebaulichen Einheit und löst in subtiler Form die vielfältigen Anforderungen. Die perforierte Haut reagiert mit unterschiedlichen Maschenweiten auf die horizontale Schichtung des komplexen Gebäudeprogramms.
Die bisher von der Autonutzung geprägte innerstädtische Situation der Magnusstraße wird durch die schillernde, perlbeige Fassade zurückhaltend und doch signifikant aufgewertet.

Das Projekt wurde mit einer Anerkennung „Kölner Architekturpreis 2017“ ausgezeichnet.

Andere Projekte von v-architekten

Bundeswehrfachschule
Karlsruhe, Deutschland
Gymnasium Oberursel
Oberursel, Deutschland
Hochwasserpumpwerk
Köln
Berkersheimer Grundschule
Frankfurt, Deutschland
Grundschule Berg-am-Laim
München, Deutschland
Neubau der Psychiatrie
Tauberbischofsheim, Deutschland