Esplanade Nord, Teil Ost, Biel

Biel, Schweiz
Foto © Alexandre Jacquemet
Foto © Alexandre Jacquemet
Foto © Alexandre Jacquemet
Foto © Alexandre Jacquemet
Foto © Alexandre Jacquemet
Foto © Alexandre Jacquemet
Foto © Alexandre Jacquemet
Architekten
Graber Pulver Architekten AG
Jahr
2018
Kosten
1 Mio. – 100 Mio.

„Esplanade“ bezeichnet den neu geschaffenen Stadtpark, der auf dem Areal des ehemaligen Gaswerks einen ungewöhnlichen Massstab in Biel einführt und dem Kongresshaus von Max Schlup (1966) ein grossstädtisches Vorgelände schafft / Teil Ost bildet zusammen mit Teil West die nördliche Begrenzung des Parks. Beides sind mehrteilige Blockrandfiguren, die das Quartier komplettieren und dieses zum Park hin abschliessen / Die 7-geschossige, rhythmisierte Fassade mit einer Arkade über die gesamte Länge von 300 m bildet eine Art plastischer ,barocker Schild’, der zwischen der Dimension des Parkes und dem nördlichen Stadtteil vermittelt.

Dazugehörige Projekte

  • Passerelle, Raststätte Werdenberg
    Walter Bieler AG
  • Herman Miller National Showroom
    Krueck Sexton Partners
  • The Ark, Condominiums
    Form4 Architecture
  • SFMOMA Rooftop Garden
    Jensen Architects
  • Kokoris Residence
    Jensen Architects

Magazin

Andere Projekte von Graber Pulver Architekten AG

Schulanlage Reitmen
Schlieren
Musée d’Ethnographie MEG
Genf, Schweiz
Siedlung Grünmatt FGZ
Zürich, Schweiz
Energiezentrale Forsthaus
Bern, Schweiz
Europaallee, Baufeld G
Zürich, Schweiz
Ersatzneubauten Lüssihof
Zug, Schweiz