Place Hôtel de Ville

 Zurück zur Projektliste
Standort
Esch-sur-Alzette, Luxembourg
Jahr
2008

Die Lichtplanung für die Place Hôtel de Ville in Esch-sur-Alzette (Luxemburg) hat zu einer neuen Stimmung im Zentrum der Stadt beigetragen; der Platz überzeugt durch ein Ambiente, das zum Aufenthalt einlädt.

Die Lichtplaner formulierten bereits im Wettbewerb die folgenden Gestaltungsziele: Schaffung einer differenzierten, blendfreien Gesamtstimmung in den Abendstunden, geprägt von hohem visuellem Komfort. Erzeugung eines qualitätsvollen Raumgefühls auf dem Platz. Hervorhebung des Rathauses als „Hauptakteur“ auf dem Platz durch eine dezente Fassadenbeleuchtung. Erhellung der Fassaden durch in den Boden eingebaute Wandfluter und lineare Lichtelemente auf den Gesimsen.

Es wurden 3 Stelen mit ausschwenkbaren Auslegern und einer Höhe von je 13 Metern entwickelt, die ebenso zur direkten Platzbeleuchtung dienen wie als Fahnenträger für festliche Anlässe.

An den Fassaden montierte Appliken umsäumen den Platz und beleuchten die den Gebäuden vorgelagerten Bereiche. Die Raumkanten zweier gläserner Tiefgaragenabgänge wurden mit linearem Licht ebenso nachgezeichnet wie die neue Bushaltestelle. Die Baumgruppen werden dezent durch in den Boden eingebaute Uplights akzentuiert, der großzügige Brunnen durch Lichtleitfasern in den Wasserdüsen.

Bauherr
Ville Esch-sur-Alzette, Luxemburg

Fläche
9 500 m2

Architekten
cba Christian Bauer & Associés Architectes, Luxemburg

Landschaftsarchitekten:
Latz + Partner GbR, Kranzberg / London

Lichtplanung
pfarré lighting design
Gerd Pfarré, Katja Möbs, Felicia Schulz, Susanne Stolz

Fotografie
Andreas J. Focke, München

Andere Projekte von pfarré lighting design

Business Area, Olympiahalle
München, Deutschland
Palace of International Forums
Taschkent, Usbekistan
Belltower Gallery
Taschkent, Usbekistan
Zentraler Omnibusbahnhof
München, Deutschland
Klimahaus 8° Ost mit Drehbrücke
Bremerhaven, Deutschland
WGV Cafeteria
Stuttgart, Deutschland