Foto © Niels Lofterød
Foto © Rasmus Norlander
Foto © Rasmus Norlander
Foto © Rasmus Norlander
Foto © Rasmus Norlander

Wohnhäuser Schwerzelweg

 Zurück zur Projektliste
Jahr
2014
Kosten
1 Mio. – 100 Mio.
Stockwerke
1–5 Stockwerke

Leicht erhöht über dem Dorfkern von Oberägeri stehen zwei Mehrfamilienhäuser mit Einstellhalle und Garten. Sie sind massiv gebaut mit Holzfenstern und einer Kratzputzfassade.

Von der Strasse herkommend wird man durch den Garten zu den Wohnungen geführt. Man betritt zunächst einen offenen Laubengang, der beide Bauten miteinander verbindet. Hier ist Platz zum Begegnen und Verweilen: Eine Bank aus Holz lädt zum Sitzen ein. Holt man einen Tisch dazu, kann mit den Nachbarn gemütliche Stunden verbracht werden. Rückwärtig liegt eine Treppe, welche die Bewohner runter in die Einstellhalle oder hoch zu den weiteren Wohnungen leitet. Kommt man mit dem Auto an, übernimmt die Einstellhalle die Funktion eines Foyers und man kann auch behindertengerecht und trockenen Fusses per Lift direkt in die Wohnungen befördert werden.

Im Innern besitzen die Wohnungen die haptische Qualität eines Möbels. Nicht zuletzt dank des Douglasie Bretterbodens und den Wänden aus Weissputz, die durch alle Räume fliessen. Die Innentüren zu den privaten Räumen sind wie Schilder auf die Weissputzwände appliziert. Sie unterstützen die murale Eigenschaft der Wände und geben einen Rhythmus vor, der einen beim Durchschreiten der Räume begleitet. Die obersten Geschosse beider Häuser sind mit 3.5 Meter überraumhoch konzipiert und vermitteln die Idee eines Belvederes, das in der darüber liegenden Dachterrasse gipfelt.

Andere Projekte von Niels Lofterød Architekt

Bootshaus Larkollen
Rygge, Norwegen
Bürohaus Odlo
Hünenberg, Schweiz