Sanierung Liegenschaft Bälliz 54

 Zurück zur Projektliste
Standort
Thun, Schweiz
Jahr
2018

Der Gebäudezeilenabschnitt wurde 1929 in Anlehnung zur Moderne erbaut. Die Bälliz-Fassade weist ein für diesen Baustil charakteristisches, straff gegliedertes und stark horizontal betontes Erscheinungsbild auf. Als Hotel erbaut, wurde es schon in den Nachkriegszeiten zu einem Wohn- und Geschäftshaus umgebaut. Die vielen Eingriffe in die Bausubstanz, viel Nutzungswechsel sowie die neuen Wohnbedürfnisse machten eine Totalsanierung des Gebäudes notwendig.

Die Komplettsanierung der Liegenschaft erfolgte in enger Begleitung mit der kantonalen Denkmalpflege. Die tiefen Grundrisse werden mit einem Lichthof aufgebrochen. Mit einer strukturellen Anpassung der Lichthofgrundrisse konnte Raum für einen zeitgemässen Ausbaustandard der Wohnungen geschaffen werden. Neben dem Kleidergeschäft im Erdgeschoss und einer Zahnarztpraxis im 1. Obergeschoss wurden alle Wohnungen komplettsaniert. Die Gebäudehülle wurde energetisch ertüchtigt, wobei die Fassade zurückhaltend von innen gedämmt wurde. So konnte die Fassade nach historischem Vorbild restauriert werden. Die ehemalige pastelgelbe Farbe wurde durch das ursprüngliche Altstadtgrün ersetzt. Der Häuserzeile Bälliz konnte so eine neue Prägung gegeben werden.

Andere Projekte von Dällenbach/Ewald Architekten AG

Sanierung alte Weberei Stucki
Steffisburg, Schweiz
Neubau Einfamilienhaus Altelsstrasse
Steffisburg, Schweiz
Neubau Einfamilienhaus im Badhaus
Heimenschwand, Schweiz
Umbau und Erweiterung Beinhaus
Zweisimmen, Schweiz
Neubau Ausbildungszentrum
Linden, Schweiz
Sanierung Coop Lerchenfeld
Lerchenfeld, Schweiz