Fotografia © ariel huber / EDIT images
Fotografia © ariel huber / EDIT images
Fotografia © ariel huber / EDIT images
Fotografia © ariel huber / EDIT images
Fotografia © ariel huber / EDIT images
Fotografia © ariel huber / EDIT images
Fotografia © ariel huber / EDIT images

Schweizerisches Generalkonsulat

 Torna enrere a la llista de projectes
Any
2017
Preu
Ocult
Pisos
1-5 pisos
Client
Bundesamtes für Bauten und Logistik (BBL)
Lokaler Architekt
Opolis Architects, Mumbai

Die Abteilung „Bauten im Ausland“ des Bundesamtes für Bauten und Logistik (BBL), setzt sich als Auftraggeber seit Jahren für hochstehende Architektur ein. Dies ist von essenzieller Bedeutung das Bundesbauten die Schweiz im Ausland repräsentieren. Das Engagement des BBL nebst den Kosten und Terminen auch der architektonischen Gestaltung einen sehr hohen Stellenwert zu geben wir von uns Architekten sehr geschätzt.

Das Schweizer Generalkonsulat in Mumbai wurde aufgrund neu definierter Funktionen und Dienstleistungen umgebaut. Da die Visa-Abteilung in der Botschaft in New Delhi zentralisiert wurde, konnte die frei gewordene Fläche dem Swiss Business Hub, Swissnex und Switzerland Tourism zur Verfügung gestellt werden. Es ist die Strategie des EDA, mit diesen Teilnehmern die konsularischen Dienstleistungen neu zu definieren und einen einheitlichen und repräsentativen Auftritt zu schaffen. Das Projekt Generalkonsulat Mumbai wurde als Pilotprojekt zur Neudefinition der Schweizer Konsulate betrachtet.

Das Konzept war es, eine Begegnungs- und Austauschplattform unter der Schirmherrschaft des Konsulats zu erschaffen und Schweizer Werte in Indien zu vertreten. Unter diesem Aspekt wurde ein übergeordnetes Materialkonzept ausgearbeitet, in welchem die verschiedenen Nutzer nuanciert zur Geltung gebracht werden konnten. Das um die zusätzlichen Nutzer erweiterte Konsulat erlaubt und verlangt mehr Offenheit zu den Kunden und unter den Abteilungen selbst. Die vier Abteilung sind um ein gemeinsames Zentrum organisiert – analog zu einem Dorf und dessen Hauptplatz. Durch räumliche Sichtverbindungen und die programmatische Durchmischung wird die Interaktion und Synergie zwischen den Abteilungen unterstützt und gefördert.

MACH ist es in diesem Projekt gelungen, dem Gast mit Transparenz und Offenheit zu begegnen und gleichzeitig den hohen Sicherheitsanforderungen einer Vertretung im Ausland gerecht zu werden.

Altres projectes per MACH Architektur GmbH

Kjus Retail Design
Germany
Novartis Büroumbau
Basel, Switzerland
IWC, Flagship Boutique Heritage
Hong Kong, China
Schauspielhaus Eingangsfoyer
Zürich, Switzerland
Monocle Café und Shop
Zürich, Switzerland