Hilti P4plus

Im Rahmen eines Wettbewerbes mit vorgeschaltetem Evaluierungsverfahren wurde der ATP-Entwurf für ein neues Produktionsgebäude sowie eine geordnete langfristige Entwicklung des Standortes für die Umsetzung ausgewählt.

Der Neubau beinhaltet Produktions- und Logistikflächen, ein vollautomatisiertes Paletten- und Behälterlager sowie peripher angeordnete Support- und Büroflächen. Während das 30m hohe Hochregallager als schwarzer, vertikal orientierter Kubus von der Kulisse des Auwaldes optisch geschluckt wird, präsentieren sich die shedüberwölbten Prozessbereiche als metallisch, schuppiger Monolith. Das Produktionsgebäude versteht sich als Analogie zum Metallrohling, der durch den subtraktiven Zerspanungsprozess seine Form erhält.
Gemeinsam mit dem Bauherren wurde ein „Anforderungskatalog Nachhaltigkeit“ erarbeitet. Die Energieeffizienz resultiert aus dem innovativen Zusammenspiel von Regelungstechnik, energieeffizienten hydraulischen Schaltungen und kreativen Systemen zur Erdwärme-, Grundwasser- und Abwärmenutzung. 
Location
Thüringen
Germany
Year of completion
2009
Client
Hilti AG

Competition
2007, 1. Preis

Total Built Area
18.600 qm

Total Built Volume
182.000 m3

Construction Period
2008-2009

Awards
Europäischer Architekturpreis 2009 Energy+Architektur - lobende Erwähnung. Energy Globe Award Vorarlberg 2009 - Anerkennung. ÖGNI Zertifizierung in Silber, 2010. Konstruktiv (Liechtenstein-Preis für nachhaltiges Bauen und Sanieren in den Alpen) 2011- Anerkennung