GWM Gerätewerk Matrei

Nach einem gewonnenen Wettbewerb wurde ATP mit der Masterplanung und der Integralen Planung für den Neubau eines Werkes zur Herstellung von Heiz- und Kochgeräten sowie Blechhalbzeugen beauftragt. Dabei wurden zwei bestehende Produktionsstätten an einem neuen Standort zusammengeführt.

Die Unternehmenskultur des Kunden (eine reine Produktivgenossenschaft) sowie eine Metallverarbeitung auf hohem Niveau standen für die Leitidee des „Fassadenbandes“ Pate. Eine vorgehängte Metallstruktur fasst formal die unterschiedlichen, in ihren Funktionen (Produktion, Lager, Forschung, Verwaltung) klar voneinander unterscheidbaren Baukörper zusammen und spiegelt so den Genossenschaftsgedanken wider. Metall und seine vielfältigen hochwertigen Verarbeitungsmöglichkeiten werden als Imageträger eingesetzt.
Location
Matrei
Austria
Year of completion
2005
Client
Gerätewerk Matrei

Competition
2004, 1. Preis

Total Built Area
11.300 qm

Total Built Volume
97.500 m3

Construction Period
2004-2005