Das Fenster zur Natur

Die moderne Architektur von Gebäude, Pool und dessen „Rahmen“ spricht eine formale Strenge. Die Aussengestaltung kontrastiert dazu eine weichere Formensprache, welche die feminine Seite verkörpert. Interessant ist das Ineinanderfliessen von Architektur, Garten und Landschaft, welches durch das Fenster am Pool an Intensität nicht zu überbieten ist. Zudem war hier auch eine Bepflanzung mit einer hohen Statik notwendig. Das bedeutet, dass die Pflanzen zwar im Volumen etwas zunehmen werden, dass aber der Charakter der Bepflanzung weitgehend erhalten bleibt. Im Unterschied dazu würde eine «dynamische» Bepflanzung so angelegt werden, dass sie sich in fünf Jahren mit einer veränderten Anmut präsentieren wird.
Landscape Architect
gardens GARTENIDEEN AG
Location
Region Zürichsee
Switzerland
Year of completion
2014