Innerer Garten

Im Auftrag der Stadt Zürich beschäftigten sich seit 2010 drei interdisziplinäre Teams mit dem Ausarbeiten von Vorschläge für die zukünftige Entwicklung von Leutschenbach auszuarbeiten. Dabei standen Fragen der Dichte, der Nutzung, der Erschliessung und der Identität im Zentrum der Diskussionen. Unserem Vorschlag lag die Hypothese zu Grunde, dass die grossen Bücher, d.h. grosse Nutzungen wie das srf oder die Busgarage, weiterhin an diesem Standort neben den zukünftigen Wohnnutzungen bestehen bleiben sollen. Der Aussenraum wird zum strukturierenden Element des städtebaulichen Vorschlags, basieren auf der ursprünglichen landschaftlichen Identität des Ortes - Aue und Ried. Deren Sukzessionsstrategien werden zugunsten einer prozesshaften Strategie für Entwicklung von Gebäude und Freiraum übersetzt. Der vorgeschlagene ‚Innere Garten‘ als wichtige innere Verbindungsachse wurde im Leitbild der Stadt verankert. In der Weiterbearbeitung gilt es, den spezifischen Charakter des ‚Inneren Gartens‘ zu konkretisieren und die Regeln für die phasenweise Umsetzung zu definieren. Dabei gilt es die verschiedensten Bedürfnisse der unterschiedlichen Anrainern (Werkhof, Wohnen) unter einen Hut zu bringen und gleichzeitig den Anforderungen an einen ökologisch und sozial hochwertigen, Identität stiftenden Aussenraum gerecht zu werden.
Landscape Architect
mavo gmbh
Location
Zürich
Switzerland
Year of completion
2015
Bauherrschaft
Stadt Zürich,
Grün Stadt Zürich / Amt für Städtebau