Verbindungspasserelle Coop Verteilzentrum

( Photo ©: SIKA Schweiz AG )

Eine zweigeschossige Verbindungspasserelle von 162 m Länge verbindet das neu Logistik- und Produktionsgebäude über die Rupperswilerstrasse mit den bestehenden Gebäuden. Die untere Ebene dient als Personenverbindung währendem die obere Ebene dem Transport von Paletten dient.

Das statische System der Passerelle ist ein Zweifeldträger mit Feldweiten von 75.6 m und 67.2 m. Der zweigeschossige Querschnitt der Passerelle ist 7.3 m breit und 8.3 m hoch (Systemmasse). Die Haupttragkonstruktion ist in Stahl ausgeführt und besteht aus zwei Fachwerkscheiben in den Längswänden und Querträgern in der Boden- und Dachebene. Die sekundäre Tragkonstruktion der drei Bodenebenen besteht aus vorfabrizierten Betonrippenplatten. Ein bewehrter Überbeton verbindet die Betonelemente zu durchgehenden Scheiben. Die Brücke wurde in vier Hauptelementen vor Ort am Boden in einer Feldwerkstatt zusammengeschweisst. Die Montage der Elemente erfolgte mittels zwei Mobilkränen indem die Elemente für jede Spannweite einzeln in der Luft zusammengefügt und auf die Pfeiler abgesenkt wurden.