„Der Luzerner Architekt Daniele Marques gehört zur Generation der Interventionisten. Seine Arbeiten gehen auf Distanz zu den radikalisierten Doktrinen eines ‚International Style’. Sie stellen innovative Versuche dar, das Spezifische im Unspezifischen, das Charakteristische im Uncharakteristischen zu entwickeln. Marques jongliert meisterhaft mit unterschiedlichen Typologien, spielt mit der Heterogenität des Materials und mit bewusster Farbgestaltung. In seinen Bauten vereinen sich Sinnlichkeit und höchste Präzision.“ Zitat Hubertus Adam.
Daniele Marques
Mitarbeiter
30

Gründung
1993